Die Volksschule muss wieder zurück zur Kernaufgabe, dem Vermitteln von Wissen, finden. Jegliche Reformen, welche dieser Kernaufgabe im Weg stehen, sind sofort zu sistieren und rückgängig zu machen. Finanzielle Mittel und allgemeine Ressourcen im Bereich Bildung dürfen nicht für Integrationsmassnahmen missbraucht werden.

Studiengebühren sind angemessen festzusetzen, auch wenn dies eine Erhöhung derselben zu bedeuten hätte. Studenten, welche sich die höheren Studiengebühren nicht leisten können, sind in Form eines rückzahlbaren Darlehens zu unterstützen.

Das Berufsbildungssystem der Schweiz ist einmalig und das bestmögliche Konstrukt einer praxisbezogenen Ausbildung. Klein- und Mittelunternehmen (KMU) dürfen nicht mit unnützen Bildungsfonds belastet werden. Die administrative Belastung für Lehrbetriebe ist zu senken, so dass es auch für kleinere Unternehmungen wieder tragbar ist, «Profis» auszubilden.

Patrick Walder - Im Grund 2 - 8600 Dübendorf - wahlen@patrick-walder.ch - Telefon +41 78 820 33 68